Lichtplanung. Der erste Augenblick.

Das Gebäude als wirkungsvoller Imageträger. Lichtkonzepte & Lichtkunst für Fassaden, Gebäude & wartende Orte

NTB Foto (c) Frank Pusch, Bremen

 

Das bisher vielleicht ungenutzte Potenzial eines Gebäudes oder eines Ortes wird durch ein neues Lichtkonzept und einer Lichtplanung zu einer ästhetisch inszenierten Visitenkarte des Unternehmens. Die Gebäudearchitektur bekommt durch eine ästhetische Lichtkunst einen neuen und aufgewerteten, teils dynamischen und teils dezenten Charakter. Die wesentlichen Gebäudemerkmale und das architektonische Erscheinungsbild werden durch das Lichtkonzept hervorgehoben. Die Illuminierung, die vorab bei der Lichtplanung und den Lichtsimulationen bereits detailliert getestet wird, bietet nicht nur reine Oberflächenbeleuchtung, sondern wird Bestandteil der Corporate Identity, der Architektur, der Umgebung und einer ersten äusseren Erscheinung Ihres Unternehmens.

 

Geschrieben in Licht | Keine Kommentare

Energieeffiziente Lichtplanung Ihrer Außen- & Innenbeleuchtung.

Sie erhalten von uns praxiserprobte Lichtkonzepte zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Außen- und Innenbeleuchtung.

 

002e-web
simulation Lichtmanagement5 Lichtmanagementlösungen
 

Wir erarbeiten effiziente Lichtkonzepte und begleiten Sie bei der Umsetzung der Lichtplanung . Die Maßnahmen beinhalten als Basis Themenbereiche wie die Optimierung oder Konzeption und Lichtsimulation der Anlagen (Anstrahlungstypen, Leuchtpositionierung, Austausch von Produkten, Nutzungsverhalten, Trends, Innovationen usw.) sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Wechselmodalitäten und Wartungsplanerstellungen.

Gerne unterstützen wir Sie mit Lichtplanung, Lichtkunst und Lichtmanagement bei der Realisierung von energieeffizienten Illuminierungen zur dezenten Hervorhebung von Atmosphäre und Architektur, Image und Corporate Identity einer ersten äusseren Erscheinung Ihres Unternehmens oder Ihres Wahrzeichens.

 

Geschrieben in Licht | Keine Kommentare

Tageslicht- und Kunstlichtsimulationen.

Die Basis für ein effizientes Lichtmanagement. Lichtverhältnisse in Museen üben einen starken Einfluss auf die Wirkung der jeweiligen Exponate aus.

 

Auch spielen eine gute Allgemeinbeleuchtung der Ausstellungsräume sowie die daraus resultierende räumliche Orientierung der Besucher eine wichtige Rolle im Museumsbau.

Einer der Hauptgesichtspunkte bei der Kunstlichtplanung in Ausstellungsräumen ist die Art und Materialität der ausgestellten Gegenstände. So erfordern Gemälde andere Lichtverhältnisse als dreidimensionale Skulpturen oder Videoinstallationen. Gute Sichtbarkeit der Ausstellungsstücke und deren gleichzeitiger Lichtschutz stellen oft einen Konflikt dar.

Alterungserscheinungen, Verfärbungen und andere Schädigungen der Ausstellungsgegenstände können Folgen von zu großer Lichteinwirkung sein, so dass – abhängig von Material und Farbe des Exponates – festgelegte Grenzwerte für die maximale Beleuchtungsstärke sowie eine mögliche Ausstellungsdauer bei bestimmter Beleuchtung einzuhalten sind.

Geschrieben in Licht | Keine Kommentare