Energetisches Optimierungskonzept für eine Fachschule.

Fachschule Heilerziehungspflege / Rotenburger Werke der Inneren Mission

Die Aufgabe bestand in der Entwicklung einer energetischen Gesamtstrategie für das Hauptgebäude des Schulensembles. Es wurden in einem ersten Schritt die Gebäudehülle und danach die Anlagentechnik untersucht, um Potentiale und Maßnahmen konkretisieren zu können. Ziel dabei war die Empfehlung von Sanierungs-maßnahmen, die ein Optimum an Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit ermöglichen. Nach der Bestandsaufnahme wurde der Ist-Zustand ermittelt und die Schwachstellen wurden analysiert. Die sich daraus ergebenden Potenziale und Maßnahmen wurden in einer Empfehlung dargelegt und konnten anhand einer Berechnung zur Wirtschaftlichkeit beurteilt werden. Bei den Berechnungen wurde von der Bestandsaufnahme sowie von Standardwerten für Heizung, Lüftung und Warm-wasser ausgegangen, um eine grundlegende Beurteilung der Gebäudehülle und der Anlagen zu erhalten. Es wurde sowohl ein technisches Anlagenprofil, als auch ein Nutzerprofil der Lehrenden und Studierenden mit einbezogen, um bei der Erfassung auf Verhalten und besondere Gegebenheiten Rücksicht nehmen zu können.

Energetisches Optimierungskonzept für eine Fachschule
Bestandsaufnahme Gebäude, Anlagentechnik, Verbrauch & Energiebilanz
Bisherige und zukünftige Investitionen

Potenziale, Investive Maßnahmen Gebäudehülle, Wirtschaftlichkeitsberechnung der Maßnahmen, Neuer Energiebedarf, Wirtschaftlichkeit, Umweltbelastung

 

Geschrieben in Projekte | Keine Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Kommentare sind deaktiviert.